CHEF ALPS ZÜRICH

190 Views 0 Comment

dsc_0787_klein

Nick Bril ist Star-DJ mit eigenen Compilations und Spitzenkoch (und by the way, einer von insgesamt nur zwei Spitzenköchen weltweit, die von Gault Millau jemals die Höchstzahl von 20 Punkten erhielten), Ana Roš der Shootingstar der World Best Female Chef´s und bekannt durch die fantastische Netflix-Doku-Serie „Chefs-Table“. (Wer diese noch nicht gesehen hat – husch, husch, es ist ein Muss!) Sie vereinen Avantgarde, Mut zum Anderssein und ganz viel Gefühl. Das spürt man, wenn man sie live kochen sieht und das gefällt – sehr sogar.

dsc_0803_klein

dsc_0794_klein

Ich und meine Freundin Zoë hatten das Vergnügen am diesjährigen Chef Alps in Zürich teilzunehmen. Der Anlass war eine Mischung aus Live Cooking Sessions, kühlem Markthallen-Feeling (mehr Messe- als Markthallenfeeling, aber, na ja – es muss schliesslich auch noch Luft nach oben geben.), dem Entdecken und Kennenlernen neuer Gastrotrends sowie vielen interessanten und kreativen Köpfen.

Nachdem ich mich durch Blutwurst-Schoko-Haselnusspralinen vom belgischen Schokolabel „THE CHOCOLATE LINE“ hindurchprobierte (Zoë als Vegetarierin hatte gute Argumente, diese Station subtil und total unauffällig auszulassen…), landeten wir – ach, was für ein Zufall – schon sehr schnell beim ersten Mojito Shot in Form einer molekularen Kugel, die sich so schnell im Mund auflöst, wie sie zugeführt wurde. Aber nicht nur Mojito wurde feil geboten, auch Gin Tonic und Rum gab es zu testen. Das Highlight waren aber die schwebenden Oliven. Ebenfalls in Form einer molekularen Kugel, schwammen die Früchtchen mitten im Glas und warteten auf unseren Verzehr. Es verwundert nicht, dass diese Produkte aus dem Grossraum Barcelona stammen – dort nämlich, wo Ferran´s Bruder Albert (Adrià) diese qualitativ hochwertigen und enorm gut aussehenden Gläschen voller Zaubereien produziert.

dsc_0769_klein

Die Firma RIVERA, geführt von Natalia Hernandez Rivera-Senn und Thomas Senn, importiert diese Leckereien neben dem besten Pata-Negra (=„schwarzer Fuss“) und den tollsten spanischen Rotweinen direkt aus dem Land der Sonne zu uns in die Schweiz. Sie, gebürtige Madrilenin, und er, Basler, sind zwei sehr sympathische Menschen, die genau wissen, was sie tun. Wenn Qualität, Kreativität und Passion aufeinandertreffen, bin aber auch ich nicht mehr zu bremsen und gehe auf in vielen neuen Ideen und Visionen. Wen es interessiert, GLOBUS führt einige ihrer Produkte in der Delikatessen-Abteilung.

dsc_0774_klein

dsc_0775_klein

Wollen wir die Lebensmittel mal vorne weg lassen. Schließlich braucht es auch tolles Geschirr um gutes Essen servieren zu können. Und dafür sorgt zum Beispiel das Label ROCHINI. Eine wundervolle Kollektion von Tellern, Gläser, Schüsseln und vielem mehr erwartete die Besucher und brachte viele Augen zum leuchten. Ein Traum.

dsc_0814_klein

dsc_0805_klein

dsc_0808_klein

dsc_0811_klein

Danke, Chef Alps, for having us. Wir gingen inspiriert, informiert und mit einem guten Gefühl für die kreative Gastroszene in den kommen Jahren nach Hause.

Love, R.

 

0 Comments

Leave a Comment